Beitrag von Franz Hein zur ETG-Fachtagung “Von Smart Grids zu Smart Makets” in Kassel (25.-26.03.2015)

Energieversorgung als Ganzes gesehen

Die beiden kritischen Infrastrukturen (Energieversorgung/ Informations- und Kommunikationstechnik) bilden künftig ein gemeinsames System. Getrennte Betrachtungen sind weder möglich noch sinnvoll. Die Techniken sind in einander verwoben und in ihrer Funktionsweise von der jeweils anderen abhängig. Sie sind wie die beiden Seiten einer Münze. Das Energieinformationssystem beschreibt beide Sichten, den analog/realen und den digital/virtuellen Anteil. Das kann als neuronales Netz der Energieversorgung aufgefasst werden mit deutlichen Ähnlichkeiten zum menschlichen Gehirn.

Vollständiger Artikel (PDF)

Poster “Energieinformationssystem als neuronales Netz der Energieversorgung” als Beitrag für die ETG-Fachtagung:

 

Poster ETG