Home » Blog » Presse » Schattenseiten der Vernetzung. Im Gespräch mit Herbert Saurugg

 

Schattenseiten der Vernetzung. Im Gespräch mit Herbert Saurugg

 

Quelle: www.georgjocham.com

Wenn wir das Wort „BLACKOUT“ hören, dann denken wir an Hollywood-Blockbuster, an Katastrophen- und Weltuntergangsromane. Dass es aber in einer komplexen und vernetzten Welt wie der unseren auch Schattenseiten und Risiken gibt, das macht sich kaum jemand bewusst. Mein heutiger Gesprächspartner tut genau das.

Herbert Saurugg war 15 Jahre Berufsoffizier des Österreichischen Bundesheeres, zuletzt im Bereich IKT-/Cyber-Sicherheit. Seit 2012 beschäftigt er sich mit den möglichen Auswirkungen der steigenden Vernetzung und Komplexität, und zu welchen systemischen Risiken diese führen. Und eines dieser Risiken ist ein europaweiter Strom- und Infrastrukturausfall, ein sogenanntes Blackout.

Er hat in den vergangenen Jahren zahlreiche nationale Vernetzungsworkshops und Prozessbegleitungen zum Thema Vorbereitung auf ein Blackout durchgeführt. Darüber hinaus ist er durch seine über 200 Vorträge auf den unterschiedlichsten Veranstaltungen im In- und Ausland sowie als Autor zahlreicher Fachpublikationen und weitsichtiger Querdenker über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt.

Hier mein Gespräch mit Herbert Saurugg.

 

Zusätzlich ein Hinweis auf das kostenlose E-Book von Georg „10 Schritte zur perfekten Management Summary“  für alle jene, die im Alltag von Vorgesetzten Entscheidungen benötigen und mit dem Prozesse wenig zufrieden sind. Eine gute Management Summary ist ein erster, relativ leicht umzusetzender Schritt für die gelingende Kommunikation mit Top-Managern und Entscheidern.

 

 

 

No comments

Be the first one to leave a comment.

Post a Comment