Home » Blog » Krisenvorsorge » Funkmarathon ALLS OE3 2018 Abschlussbericht

 

Funkmarathon ALLS OE3 2018 Abschlussbericht

 

Die Amateurfunklandesleitstelle Niederösterreich für Not- und Katastrophenfunk (kurz ALLS OE3), hat die Übung „Blackout proben“ durchgeführt.

Übungsannahme: Blackout

Ziel: Die Amateurfunkstation der ALLS OE3 – OE3XNA ist in dieser Zeit rund um die Uhr zu besetzen. Hörbereitschaft auf den vorgeschlagenen Arbeitsfrequenzen der IARU Region 1.

Dauer: Mittwoch, 30. Mai 2018 12:00 local Time bis Montag, 04. Juni 2019 12:00 local Time (120 Std.)

Mannschaft: In dieser Zeit stehen 7 Personen des ALLS OE3 Teams zur Verfügung.

Regeln:

  • Die ALLS OE3 wird in dieser Zeit mit den vorhandenen Notstromaggregaten versorgt. Treibstoff nur aus Bevorratung.
  • Versorgung nur aus Lebensmittelbevorratung
  • Keine Einkäufe in dieser Zeit
  • Keine aktive Verwendung von Handy und Internet
  • Kein Leitungswasser verfügbar

Der ganze Bericht mit Fotos.

Kommentar

Man kann zwar vieles vorbereiten und planen, aber alles, was nicht praktisch überprüft und geübt wurde, ist mit großen Unsicherheiten behaftet. Daher herzliche Gratulation an ALLS OE3 zu dieser besonderen Übung und Überprüfung der eigenen Handlungsfähigkeit im Fall eines Blackouts!

Tags: , ,

 

1 Comment

  1. Walter Zehetner sagt:

    Durch das neue geplante TKG wird der Status der Amateurfunker extrem verschlechtert. Ist diesen Ministerialräten nicht bekannt, dass eine Verbindung ohne Strom nicht mehr funkitioniert. Diesem Personenkreis würde ich gerne einmal einen 3 tägigen Stromausfall wünschen.
    Vermittlungen, Optokoppler, Kombigeräte (Fax, Telefon,…) liegen lahm.
    Ausschließlich Funkgeräte können da noch eine Verbindung aufrecht halten.
    Für mich erschließt sich kein Grund, das bestehende Amateurfunkgesetz zu eliminieren.

Post a Comment