Home » Blog » Vernetzung und Komplexität » Komplex oder kompliziert – was macht den Unterschied?

 

Komplex oder kompliziert – was macht den Unterschied?

 

Quelle: www.zdf.de

Wie oft hört man von der Herausforderung, komplexe Probleme lösen zu wollen? Harald Lesch hat eine ernüchternde Botschaft: Wirklich komplexe Systeme entziehen sich einfachen Lösungen.

Hoffnung gibt es jedoch für Zusammenhänge, die “nur” kompliziert sind. Hier ist es eine Frage der Zeit und der Ausdauer, bis sich ein kompliziertes Netzwerk durchschauen, eine komplizierte Aufgabe lösen lässt.

Wie so oft hat Harald Lesch ein nachvollziehbares Beispiel: das Straßensystem von Florenz mit seinen vielen Einbahnstraßen. Hat man einmal die städtische Struktur, die Straßen und ihre Fahrtrichtungen verstanden, gelangt man ohne Probleme von A nach B. Ein kompliziertes Netzwerk zwar, aber eine lösbare Aufgabe.

Hängt jedoch die Richtung der Einbahnstraßen jeweils von der Verkehrsdichte ab, wird es komplex. Manche “nur” komplizierte Problemstellung kann zu einer komplexen werden, die unvorhergesehen eine völlig unerwartete Wendung nimmt. Dann ist eine Aufklärung oder sind Prognosen über künftige Entwicklungen kaum mehr möglich. Es lohnt also, sich darüber klar zu werden, von welcher Qualität ein anstehendes Problem ist, bevor man sich sicher sein kann, eine überzeugende und klare Lösung zu finden.

Zum Video (15 min) – Einfach erklärt, was viele nicht wissen, aber entscheidend ist! Weiterführende Informationen siehe auch unter Vernetzung & Komplexität.

Tags: , , ,

 

No Comments

  1. […] Komplex oder kompliziert – was macht den Unterschied? – eine Begriffserklärung und umfassende Betrachtung des Themas “Komplexität” […]

Post a Comment