Home » Blog » Presse » „Die unterschätzte Gefahr – Der europaweite Stromausfall“ – Wie die Medien damit umgehen (können)

 

„Die unterschätzte Gefahr – Der europaweite Stromausfall“ – Wie die Medien damit umgehen (können)

 

Quelle: Österreichische Journalisten Club

Donnerstag, 16. November 2017, 18.30 Uhr, Hotel Zeitgeist Vienna, Sonnwendgasse 15, 1100 Wien und live auf W24


Die Reihe „Medien im Zeitgeist“ widmet sich diesmal einem geheimnisvollen Thema. Die Stromversorgung in Europa ist kurz vor dem Kollaps. Der österreichische Bundespräsident Univ.-Prof. Dr. Alexander Van der Bellen hat in seinem Tagesbefehl anlässlich des heurigen Nationalfeiertages auf die besondere Wichtigkeit einer „effizienten gesamtstaatlichen Katastrophen- und Krisenkoordinierung“ hingewiesen.

Gäste bei ÖJC-Präsident Prof. Fred Turnheim sind diesmal Herbert Saurugg, MSc, Experte für die Vorbereitung auf den Ausfall lebenswichtiger Infrastrukturen und Wolfgang Kastel, Geschäftsführer “Die Helfer Wiens” (vormals “Wiener Zivilschutzverband”).

Über das sogenannte „Blackout“, dem gefürchteten Tag X, will in Österreich (fast) kein Experte in die Öffentlichkeit gehen und daher wird viel zu wenig gesprochen, weder mit Ärzten, noch mit Bürgermeister oder gar Journalisten. Doch gerade wir sollten wissen, wie Journalistinnen und Journalisten in so einem Fall die Bevölkerung informieren und damit schützen können.

Ein Abend über ein Geheimnis Österreichs, dass es dringend gilt aufzudecken. Dazu steht „Medien im Zeitgeist“ der über die Landesgrenzen hinaus anerkannte Blackout-Experte Saurugg als Auskunftspersonen zur Verfügung.

„Medien im Zeitgeist“ ist eine Veranstaltungsreihe des ÖJC, in Zusammenarbeit mit dem Hotel Zeitgeist Vienna und dem Medienpartner W24.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre Anmeldung bis Dienstag, 14. November 2017 an organisation@oejc.at

Der Sprecher: Prof. Fred Turnheim, Präsident ÖJC & Chefredakteur

Der gesamte Beitrag ist auf Facebook/Österreichischer Journalisten Club ÖJC oder auf YouTube / ÖJC abrufbar.

 

Tags:

 

No comments

Be the first one to leave a comment.

Post a Comment