Quelle: Vulkan TV

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: ein totaler Stromausfall tritt über mehrere Tage ein? Was tun? So ein sogenanntes „Blackout“ ist jederzeit möglich. In Feldbach hat es genau darüber einen Vortrag mit Lösungsansätzen gegeben.

Schnöll g’frogt: Blackout

Kommentar

Ein positives Beispiel dafür, dass man dieses Thema öffentlich ansprechen und kommunizieren kann. Für die Veranstaltung wurden 100-200 TeilnehmerInnen erwartet. Der Saal war mit 360 Personen fast bis auf den letzten Platz besetzt. Zur Vision Energieautonome Region Vulkanland gehören auch robuste Infrastrukturen und resiliente Menschen, die auch mit möglichen Störungen umgehen können. Ein wichtiger Beitrag dazu wird auch gerade vom Wasserverband Wasserversorgung Grenzland Südost mit dem Notstromversorgungskonzept umgesetzt. Mit den regionalen Feuerwehren haben wir bereits 2016 zwei intensive Veranstaltungen durchgeführt.