Home » Blog » Stromversorgung » Wichtiger Hinweis zum Thema “Blackout”

 

Wichtiger Hinweis zum Thema “Blackout”

 

Die Probleme im europäischen Stromversorgungssystem werden in der Öffentlichkeit häufig nur national bzw. isoliert betrachtet. Das Thema „Blackout“ bzw. die damit verbundenen Konsequenzen übersteigen gewöhnlich unsere Vorstellungskraft. Daher wird rasch der Eindruck entstehen, dass es sich hier um eine übertriebene Katastrophenprophezeiung handelt. Aus der Sozialpsychologie ist dazu die kognitive Dissonanz bekannt, die zutage tritt, wenn es einen Konflikt zwischen unseren bisherigen Wahrnehmungen und einer neuen widersprüchlichen Information gibt, was bei diesem Thema wohl in der Regel zutrifft.

Der Risikoforscher Ortwin Renn empfiehlt dazu:

Wenn ich weiß, dass ich zur kognitiven Dissonanzreduktion neige (und das tun wir alle), dann kann ich selbstkritischer und offener an neue Informationen herangehen, weil ich mir meiner eigenen Schwächen bewusst bin.

In diesem Sinne soll der vorliegende Blog nicht als „Horrorsammlung“, sondern als „Informationskonzentrator“ verstanden werden. Daher sind auch alle persönlichen Deutungen klar gekennzeichnet. Bei den einzelnen Meldungen gilt:

Medien reagieren auf die soziale Konstruktion der Wirklichkeit und nicht auf die »Wirklichkeit selbst« oder ihre naturwissenschaftliche Erfassung.

Natürlich verfüge auch ich nicht über die absolute Wahrheit und meine eigenen Deutungen können genauso falsch sein. Daher strebe ich zumindest eine möglichst hohe Transparenz und Nachvollziehbarkeit an.

Aus rechtlichen Gründen werden Presseberichte nur auszugsweise wiedergegeben. Der vollständige Artikel kann über den angeführten Quellen-Link abgerufen werden.

Tags:

 

No comments

Be the first one to leave a comment.

Post a Comment