Home » Blog » Medienberichte » Neue Spitzenwerte bei Wind- und Solarstrom

 

Neue Spitzenwerte bei Wind- und Solarstrom

 

Quelle: www.iwr.de

Diese knapp 44.000 MW entsprechen der Leistung von rd. 40 durchschnittlichen Großkraftwerken. Windkraftanlagen produzierten Strom in dieser Zeit mit über 30.000 und gleichzeitig Solaranlagen mit über 13.000 MW Leistung. Die Werte basieren auf einer Auswertung der vorläufigen Daten der Strombörse und der Netzbetreiber.

Der bisherige Allzeit-Rekord für Wind und Solar (38.000 MW) aus dem April 2014 wurde mit knapp 16 Prozent übertroffen.

In Deutschland waren Ende 2014 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 40.450 MW installiert. Davon entfäll mit 38.100 MW der Großteil der Windkraftanlagen auf Onshore-Anlagen. In der Nord- und Ostsee wurden bisher Offshore-Windenergieanlagen mit einer Leistung von rd. 2.350 MW errichtet. Der Gesamtbestand der installierten Photovltaik-Anlagen in Deutschland erreichte Ende 2014 etwa 38.200 MW.

Kommentar

Durchaus eine beachtliche Leistung! Aber es ändert leider nichts daran, dass man ein System nicht auf Dauer einseitig umbauen kann, ohne das irgendwann die negativen Folgen auch in Erscheinung treten werden. Ein System ist mehr als die Summe der Einzelelemente. Der Wille, etwas zu tun, ist ein Faktor, Physik aber ein noch gewichtigerer.

Tags:

 

No Comments

  1. […] um 14 Uhr nicht einmal 25 GW erwartet – am 31. März war der neue Rekord mit 44 GW!! (Neue Spitzenwerte bei Wind- und Solarstrom). Wie auf der Windgrafik zu sehen, könnte hier auch noch ein Datenfehler vorliegen – […]

  2. […] Neue Spitzenwerte bei Wind- und Solarstrom – Vergangene Woche wurden in Deutschland erstmals rund 44 GW aus Wind und Sonne produziert. Der bisherige Rekord lag bei 38 GW. Im Vergleich, in Österreich liegt der Spitzenwert der Leistung zwischen 6 und 8,5 GW. Das sind Leistungsangaben, nicht zu verwechseln mit erzeugten Energiemengen. […]

  3. […] Negativpreisen. Wie die Prognosen zeigen, werden auch nur rund 29 GW Produktion erreicht. Der bisherige Rekord waren 44 […]

Post a Comment