Home » Blog » Krisenvorsorge » Blackout Management – Leitfaden zur Bewältigung eines lang anhaltenden Stromausfalls

 

Blackout Management – Leitfaden zur Bewältigung eines lang anhaltenden Stromausfalls

 

Quelle: HiSolutions

Vorwort

Der lang anhaltende und großflächige Stromausfall stellt aufgrund seiner Komplexität sowie der zahlreichen Interdependenzen der Auswirkungen besondere Anforderungen an die Notfall- und Krisenorganisation eines Unternehmens. Er kann sich ohne entsprechende Bewältigungsmechanismen schnell zu einer existenziellen Gefährdung entwickeln. Dabei erstrecken sich die möglichen Auswirkungen von dem Zusammenbruch der Lieferkette bis hin zu Produktionsausfällen oder erheblichen Zusatzkosten durch den Ausfall von Verwaltungs- und Planungsprozessen.

Nur eine Konkretisierung der vorhandenen Dokumentation kann zu einer erfolgreichen Mitigation der Risiken beitragen. Der vorliegende Leitfaden behandelt schwerpunktmäßig das Szenario eines lang anhaltenden und großflächigen Stromausfalls und beschreibt jene besonderen Aspekte, welche im Rahmen der bereits bestehenden Krisenmanagementdokumentation zu berücksichtigen sind.

Für die weitere Vertiefung zum Thema Notfall– und Krisenmanagement wird im Allgemeinen auf den BSI-Standard 100-4 und im Speziellen auf das Krisenhandbuch Stromausfall des Innenministeriums Baden-Württemberg und Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe verwiesen. Des Weiteren kann eine genaue Darstellung des Szenarios dem Projektbericht der Studierenden der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin entnommen werden.

Dieser Leitfaden baut auf den wesentlichen Aspekten dieser Dokumente auf und gibt Empfehlungen für die Herangehensweise hinsichtlich der Konkretisierung und Ergänzung der bereits vorhandenen Dokumentation. Diese müssen immer im Kontext des jeweiligen Unternehmens betrachtet werden und bedürfen daher einer entsprechenden Anpassung an die individuellen Gegebenheiten.

Selbstest

Der folgende Fragebogen dient der ersten Selbsteinschätzung des Unternehmens und soll zum kritischen Hinterfragen der bestehenden Bewältigungsstrukturen anregen. Hintergrund der Selbsteinschätzung ist die Beantwortung der Fragestellung, ob das eigene Unternehmen ausreichend auf einen lang anhaltenden Stromausfall vorbereitet ist.

PDF – Selbsttest

Zielsetzung

Der Leitfaden dient den Verantwortlichen zur Unterstützung beim Management bzw. der Bewältigung eines sich kritisch entwickelnden und lang anhaltenden Stromausfalls. Er beschreibt die Rollen und Verantwortlichkeiten sowie Maßnahmen in Form von Checklisten zur Unterstützung bei der Vorsorge und Bewältigung.

Allgemeines

Bei einem lang anhaltenden und großflächigen Stromausfall handelt es sich daher, gerade wegen der Komplexität und nicht planbaren Gesamtumstände, per Definition um eine Krise, wenn nicht sogar um eine Katastrophe.

Die für die Bewältigung eines lang anhaltenden Stromausfalls benötigten Notfall- und Krisenpläne sollten in geeigneten Medien vorliegen, um eine uneingeschränkte Verfügbarkeit auch bei einem Stromausfall zu gewährleisten. Alle relevanten Dokumente sollten demzufolge sowohl elektronisch (bspw. Notebook, Smartphone) als auch in Papierform vorgehalten werden. Weiterhin ist es empfehlenswert, Kopien an eventuell bestehenden Ausweichstandorten aufzubewahren.

Die Checkliste dient als Hilfestellung für die Vorsorge/Bewältigung ab Seite 22.

Kommentar

Dieser Leidfaden kann sicher beim Einstieg in das Thema “Mein Unternehmen auf ein Blackout vorbereiten” unterstützen, greift aber in vielen Bereichen zu kurz. Eine weitere Unterstützung bietet der eigene Leitfaden “Mein Unternehmen auf ein Blackout vorbereiten”.

Tags: , ,

 

1 Comment

  1. […] Blackout Management – Leitfaden zur Bewältigung eines lang anhaltenden Stromausfalls – für Unternehmen […]

  2. Stromer H. sagt:

    Ein sehr hilfreicher Artikel über ein meist leider viel zu unterschätztes Thema! Vielen Dank für die Checkliste und den Selbsttest! Viele nützliche Informationen enthalten ,die bestimmt auch für den ein oder anderen in meinem Bekanntenkreis nützlich sein könnten

    Wünsche weiterhin viel Erfolg

    Heinrich

Post a Comment