Home » Blog » Presse » Empfehlungen zur Blackoutprävention im Unternehmen

 

Empfehlungen zur Blackoutprävention im Unternehmen

 

Quelle: www.sicherheits-berater.de

Der österreichische Blackout-Experte Herbert Saurugg, der auch schon als Gastautor im Sicherheits-Berater publiziert hat (Hefte 7 und 8/2014) und ein gefragter Referent ist, machte die Redaktion jetzt auf seine jüngste Veröffentlichung auf seiner Website www.saurugg.net aufmerksam. Via Suchwort “Mein Unternehmen“ gelangt man von dort auf einen aktuellen 19-seitigen PDF-Beitrag mit dem Titel “Mein Unternehmen auf ein Blackout vorbereiten“. Diese Publikation beschäftigt sich konkret damit, welche Fragen sich Unternehmensverantwortliche vorsorglich stellen sollten. Kapitel 4 enthält daher auch einen entsprechenden Fragenkatalog. Saurugg definiert einen Blackout nicht als gewöhnlichen Stromausfall, sondern als Stromausfall, der zu weitreichenden Infrastrukturausfällen führt. Die in den Unternehmen vorhandenen Krisenpläne “Stromausfall“ reichten daher “bei weitem nicht“ aus, um mit Auswirkungen eines Blackouts zurechtzukommen.

In seiner Korrespondenz mit dem Sicherheits-Berater beklagt Saurugg, dass sich fast alles nur ums Geld drehe und die Physik, die einen Blackout provozieren könne, weiterhin außer Acht gelassen werde.

Tags:

 

No comments

Be the first one to leave a comment.

Post a Comment