Home » Blog » Gesellschaft » Hitzewellen haben erhebliche Auswirkungen

 

Hitzewellen haben erhebliche Auswirkungen

 

 

700 Menschen starben bei Hitzewelle in Frankreich

Quelle: orf.at

Während der Hitzewelle in Frankreich sind Ende Juni und Anfang Juli 700 Menschen mehr gestorben als üblich.

Im Sommer 2003 hatte es bei einer langen Hitzeperiode in Frankreich 15.000 Tote gegeben, das waren 55 Prozent mehr Todesfälle als sonst in dieser Zeit.

Kommentar

Hitzewellen verursachen mehr Todesopfer als alle andere Naturkatastrophen zusammen. Nur nehmen wir das in der Regel nicht so wahr, da es hier kein signifikantes Einzelereignis mit einer zeitgleichen hohen Opferanzahl gibt. Während es bei anderen Ereignissen – siehe etwa Terroranschlag Anfang des Jahres – eine sehr hohe öffentliche Wahrnehmung gibt, sterben ein vielfaches an Menschen im gleichen Land fast unbemerkt.

Daher erscheint es durchaus angebracht, bei gewissen Ereignissen etwas unaufgeregter zu sein und bei anderen vielleicht mehr Wachsamkeit an den Tag zu legen.

Nebenbei sei bemerkt, dass vor wenigen Wochen in Indien und Pakistan noch viel mehr Menschen an Hitzewellen gestorben sind. Aber das ist ja wieder weit weg …

Tags:

 

No Comments

  1. […] Risiko für Österreich darstellen, dann ist das in Teilen durchaus richtig (siehe etwa Hitzewellen haben erhebliche Auswirkungen). Während aber die Gesellschaft bei einer Hitzewelle im gesamten handlungsfähig bleibt […]

Post a Comment