Home » Blog » Presse » Wenn der Strom wegbleibt

 

Wenn der Strom wegbleibt

 

Quelle: www.suedkurier.de

Singen – Elektrizitätswerke Schaffhausen laden zu Vortrag. Versorgungssicherheit mit Strom steht im Fokus.

Ein überregionaler Stromausfall ist sehr wahrscheinlich. Alle europäischen Erzeuger, Betreiber, Händler und Verbraucher teilen sich im Prinzip eine Infrastruktur für den Strom. Die Konsequenz daraus ist, dass sich ein lokaler Störfall schnell zu einem europaweiten Ausfall, einem so genannten Blackout, ausweiten kann. Soweit die Theorie der Referenten, die das Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen (EKS) zum Vortrag in das Casino Schaffhausen geladen hatte.

Referent Herbert Saurugg gründete 2013 in Österreich die zivilgesellschaftliche Initiative „Plötzlich Blackout!“, um auf die steigende Gefahr einer europäischen Großstörung im europäischen Stromversorgungssystem aufmerksam zu machen und eine Vorbereitung auf ein solches Szenario anzustoßen. Aufgrund der bisherigen Seltenheit neige man dazu, diese zu unterschätzen. Durch eine einfache Auseinandersetzung lasse sich ein Teil des Schreckens nehmen. Zum anderen müsse man kritischer mit dem Thema Vernetzung umgehen und insbesondere im Infrastrukturbereich mehr Wert auf Robustheit und absichernde Doppelstrukturen legen.

 

No comments

Be the first one to leave a comment.

Post a Comment