Home » Blog » Krisenvorsorge » (Nicht-)Resilienz der österreichischen Haushalte

 

(Nicht-)Resilienz der österreichischen Haushalte

 

Jürgen Weigl (Der Energiedetektiv) hat folgenden interessanten Zusammenhang zur Verfügung gestellt.

Laut Statistik Austria sind 81,67% des Energieverbrauchs (nicht der Anzahl!) der Haushalte beim Kochen von elektrischer Energie abhängig. Inklusive Gas sind 91,45% des Energieverbrauchs leitungsgebunden und nur 8,55% mit Energieträgern abgedeckt, die in Haushalten selbst bevorratet werden könnten. Wie die Eigenbevorratung tatsächlich aussieht wissen wir nicht.

 

Das bedeutet, dass bei einem Blackout ein Großteil der österreichischen Haushalte nicht in der Lage sein werden, zu kochen.

Tags: ,

 

No comments

Be the first one to leave a comment.

Post a Comment